: Hennig gewinnt Massenstart in Val di Fiemme

07.01.2023 | 12:55 Uhr
Olympiasiegerin Katharina Hennig hat bei der Tour de Ski in Val di Fiemme für den ersten Weltcupsieg einer deutschen Skilangläuferin seit 2009 gesorgt.
Die 26-jährige Olympiasiegerin Katharina Hennig hat auf der vorletzten Etappe der Tour de Ski ihr "Lieblingsrennen" über 15 Kilometer im klassischen Stil vor der Schwedin Frida Karlsson gewonnen. Zuletzt hatte Claudia Nystad am 20. März 2009 über 2,5 Kilometer in Falun einen deutschen Einzelsieg geholt.
Nach ihrem ersten Weltcupsieg strahlte die Sächsin am Samstag im Ziel:
Ich bin einfach glückselig, dass es heute geklappt hat.
Katharina Hennig
"Es war sehr hart, aber ich habe mich körperlich echt gut gefühlt. Ich bin einfach glücklich, das tut uns allen gut", sagte Hennig, die zum sechsten Mal in ihrer Karriere auf dem Podest stand.
Das ganze Rennen zum Nachschauen:

15-km Massenstart der Frauen. Übertragung aus Val di Fiemme/Italien. Reporter: Peter Leissl, Moderation: Florian Zschiedrich.

07.01.2023 | 26:04 min

Hennig im Ziel knapp vor Karlsson

Hennig lag im Ziel nach 44:26,7 Minuten 0,7 Sekunden vor der in der Gesamtwertung führenden Karlsson und der Olympia-Zweiten Kerttu Niskanen (Finnland).
In der Gesamtwertung kletterte Hennig vor dem finalen Berganstieg zur Alpe Cermis am Sonntag auf den vierten Platz. In der Geschichte der Tour hat bislang noch keine deutsche Läuferin ein Top-Fünf-Ergebnis in der Endabrechnung erreicht.
"Katharina hat alles abgeliefert, was sie sich erträumt hat. Was jetzt noch kommt, ist Zugabe", sagte Bundestrainer Peter Schlickenrieder.

Die Sprint-Rennen der Tour de Ski - Frauen und Männer

06.01.2023 | 64:17 min
Quelle: dpa, sid

Mehr zum Wintersport