Friedrich Merz

Friedrich Merz

Friedrich Merz heißt seit dem 22. Januar 2022 der neue CDU-Vorsitzende. Er folgt auf Armin Laschet. Merz wird zum konservativen Flügel der CDU gezählt und galt als Widersacher von Angela Merkel. Am 15. Februar wurde er zum Fraktionschef der CDU/CSU im Bundestag gewählt und löste Ralph Brinkhaus ab.

Aktuelles zu Friedrich Merz

Merz und der Krieg in der Ukraine

Merz und die Landtagswahlen 2022

Merz: Partei- und Fraktionschef

Lebenslauf von Friedrich Merz

Friedrich Merz wurde am 11.11.1955 in Brilon im Hochsauerland als Ältester von vier Geschwistern geboren. Er studierte Rechts- und Staatswissenschaften und legte 1985 das 2. juristische Staatsexamen ab. Er war Mitglied des EU-Parlaments und des Bundestags und von 2000-2002 Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion. Nach Angela Merkels Wahl zur Kanzlerin zog sich Merz nach und nach aus der Politik zurück und übernahm vermehrt Aufgaben in der Wirtschaft, etwa von 2016-2020 den Vorsitz des Aufsichtsrates der BlackRock Asset Management Deutschland AG. Am 22. Januar 2022 wurde er im dritten Anlauf zum CDU-Vorsitzenden gewählt. Am 15. Februrar 2022 wählte ihn die Unionsfraktion im Bundestag zu ihrem Vorsitzenden.

Konfliktpotential in der CDU

Positionen von Friedrich Merz