: "Traurig, dass sie nicht mehr da ist"

22.12.2020 | 23:32 Uhr
Vermutlich auf einer Zugfahrt hatte sich die 61-jährige Stadträtin Cordula Heß mit dem Coronavirus infiziert. Zurück bleiben ihr Mann und ihre 14 Jahre alte Pflegetochter.
Als starke, lebensfrohe Frau bleibt Cordula Heß ihrem Mann Winfried in Erinnerung. Im Krankenhaus durfte er seine todkranke Frau nicht mehr besuchen.