: Hip-Hop in Ecuadors Drogenwelt

14.05.2024 | 08:53 Uhr
In Ecuadors größter Stadt Guayaquil beherrschen Drogenkartelle das Leben der Menschen. Zwischen Armut, Gewalt und Drogen findet der 28-Jährige Cristhian Zuflucht im Hip-Hop.

"Ich habe gesehen, wie Freunde von mir gestorben sind. Aber zu erleben, dass es meinen Bruder trifft, hat mich aus der Bahn geworfen", sagt Cristhian.