Hurrikan-Saison in Zentralamerika

17.11.2020 | 21:54 Uhr
Seit Mai wüten Tropenstürme in mehreren amerikanischen Ländern. Zuletzt hatte Hurrikan Eta Hunderte Häuser zerstört, jetzt fegt Iota über bereits verwüstete Gebiete hinweg.
Besonders betroffen sind in diesem Jahr Nicaragua, Honduras und die Halbinsel Yucatán. ZDF-Meteorologin Dr. Katja Horneffer erklärt, warum die Stürme so extrem sind.