: Journalisten aus Myanmar suchen Schutz

24.11.2022 | 14:49 Uhr
Weil es in Myanmar zu gefährlich ist, lebt Journalist Soe Ja in Thailand und berichtet von dort aus. Über Telegram und Signal versorgt er seine Landsleute mit Informationen.

"Ich habe das Blutvergießen und die Gewalt mit meinen eigenen Augen gesehen", sagt Journalist Soe Ja. Er ist in Thailand im Exil, aus Angst vor dem Militär in Myanmar.