: Wie der Internetkonsum dem Klima schadet

07.01.2022 | 11:26 Uhr
Von 2015 bis 2019 hat sich der weltweite Datenfluss verdreifacht. Digitalisierung wird dabei oft als Schritt in eine nachhaltige Zukunft gesehen. Doch dieser Eindruck täuscht.
Wenn Daten in Clouds gespeichert werden, dann sind sie zwar nicht mehr auf den stationären PCs, aber dennoch benötigen sie Platz in den Rechenzentren. Und die laufen bei großen Datenmengen heiß.