: CDU-Vorsitz: Merz gewinnt Mitgliederbefragung

17.12.2021 | 13:40 Uhr
Friedrich Merz hat den Mitgliederentscheid um den CDU-Parteivorsitz mit rund 62 Prozent gewonnen. ZDFheute live diskutiert mit JU-Chef Tilman Kuban und Politologin Andrea Römmele.

CDU wählt neuen Parteivorsitz - Was passiert bei ZDFheute live?

Friedrich Merz soll nach dem Willen der CDU-Mitglieder neuer Parteivorsitzender werden. Beim ersten Mitgliederentscheid in der Parteigeschichte setzte sich der 66-Jährige mit 62,1 Prozent klar gegen seine Mitbewerber Norbert Röttgen und Helge Braun durch, wie Generalsekretär Paul Ziemiak in Berlin mitteilte.
Auf den Außenpolitiker Norbert Röttgen entfielen demnach 25,8 Prozent der Stimmen, auf den früheren Kanzleramtschef Helge Braun 12,1 Prozent. Die Wahlbeteiligung lag bei 66,02 Prozent.
Was bedeutet die Wahl von Friedrich Merz für die CDU? ZDFheute live zeigt die Pressekonferenz und ordnet mit Politikwissenschaftlerin Prof. Andrea Römmele ein. Außerdem dabei: Tilman Kuban, Vorsitzender der Jungen Union. Er hat sich wiederholt für Friedrich Merz als Parteichef ausgesprochen.

Wie geht es nach dem Ergebnis der Mitgliederbefragung weiter?

Offiziell muss der neue Vorsitzende von den 1.001 Delegierten bei einem digitalen Parteitag am 21./22. Januar gewählt werden. Es gilt als sicher, dass sich die Delegierten an das Votum der Mitglieder halten. Anschließend muss die Wahl per Briefwahl bestätigt werden.
Die Anhänger von Friedrich Merz erhoffen sich von ihm eine Rückbesinnung auf ein klares konservatives Profil. Nach dem schlechten Abschneiden bei der Bundestagswahl will sich die CDU in der Opposition personell neu aufstellen. Der als Kanzlerkandidat gescheiterte Armin Laschet war nicht erneut angetreten.
(Quelle: mit Material von AFP, dpa und ZDF)

Mehr aus ZDFheute live