: Hochwasser-Katastrophe im Westen

17.07.2021 | 19:20 Uhr
Nach den schweren Überflutungen in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen bleibt die Lage in einigen der Katastrophen-Gebiete weiter angespannt.
Bislang wurden mehr als 130 Todesopfer gemeldet, zahlreiche Menschen werden noch vermisst. Die Lage ist vielerorts immer noch unübersichtlich. Zahlreiche Straßen sind gesperrt oder nicht befahrbar.
In einigen der betroffenen Orte haben die Aufräumarbeiten begonnen. Allein in Nordrhein-Westfalen sind nach Angaben des Innenministeriums rund 22 000 Einsatzkräfte von Feuerwehr und Hilfsorganisationen wie dem Technischen Hilfswerk an den Rettungsarbeiten beteiligt.
Das ZDF berichtet in einem "ZDFspezial" aus den Katastrophen-Gebieten.