: Mainz 05 trennt sich von Trainer Jan Siewert

12.02.2024 | 11:55 Uhr
Mainz 05 hat sich von Trainer Jan Siewert getrennt. Das teilte der seit elf Pflichtspielen sieglose Bundesligist am Montag mit. Der Nachfolger könnte aus dem eigenen Haus kommen.
Schluss für Trainer Jan Siewert bei Mainz 05 nach nur 11 Liga-Spielen.Quelle: dpa
Der stark abstiegsbedrohte Bundesligist FSV Mainz 05 hat sich von Trainer Jan Siewert (41) getrennt. Die Entscheidung gab der Tabellenvorletzte der Fußball-Bundesliga am Rosenmontag bekannt. Die Mainzer hatten am Sonntag 1:3 (0:2) beim VfB Stuttgart verloren.
Der neue Trainer soll am Dienstag vorgestellt werden. Ein Kandidat ist Nachwuchscoach Benjamin Hoffmann - es wäre der typische Mainzer Weg. Der 44-Jährige hatte Siewert im vergangenen Herbst als U23-Coach bei den Rheinhessen ersetzt und war zuvor mit der U19 deutscher Meister geworden. Zuletzt sorgte Hoffmann für Aufsehen, als der jüngere Jahrgang in der europäischen Youth League den Nachwuchs des FC Barcelona aus dem Wettbewerb warf.

Nur ein Sieg für Mainz unter Siewert

Siewert hatte nach dem Rücktritt von Bo Svensson erst Anfang November als Interimstrainer die Verantwortung bei den Rheinhessen übernommen. Im Dezember erhielt er einen Vertrag als Chefcoach. In seinem ersten Spiel holte Siewert den ersten Saisonsieg, es sollte aber der bis dato einzige bleiben.

Der VfB Stuttgart segelt in der Fußball-Bundesliga weiter auf Champions-League-Kurs. Gegen Kellerkind Mainz 05 feierten die Schwaben einen 3:1-Heimsieg.

11.02.2024 | 09:09 min
In den folgenden elf Partien holte Mainz sechs Remis bei fünf Niederlagen. Der Rückstand auf den Relegationsplatz beträgt vier Punkte, zum rettenden Ufer sind es bereits neun Zähler.
Wir danken Jan ausdrücklich für seinen Einsatz. Er hat die Aufgabe zu einem schwierigen Zeitpunkt mit viel Leidenschaft und Akribie angenommen und mit seiner Arbeit der Mannschaft gute Impulse gegeben.
Christian Heidel
"Diese haben sich allerdings leider nicht in einer grundsätzlichen Trendwende oder Ergebnissen niedergeschlagen. Die Situation im Abstiegskampf hat sich in den vergangenen Wochen stattdessen für uns deutlich zugespitzt", erläutert Christian Heidel.

Siewert hofft auf Klassenerhalt der Mainzer

Siewert hofft trotz seiner Entlassung auf den Klassenerhalt der Mainzer. "Ich bedanke mich für fast vier Jahre bei Mainz 05, das ist ein besonderer Verein für mich", sagte der Ex-Coach: "Ich habe gemeinsam mit meinem Trainerteam alles dafür gegeben, dass der Verein in der Liga bleiben kann, leider hat uns auch das nötige Glück gefehlt. Ich wünsche Mannschaft und Verein alles Gute – und vor allem, dass sie die Liga noch halten können."
Mit dem Aus von Siewert werden Trainer-Entlassungen beim FSV an Rosenmontag mittlerweile immer mehr zur Tradition. Im Jahr 2001 wurde am Karnevalshöhepunkt Eckhard Krautzun durch Jürgen Klopp ersetzt. 2015 musste Kasper Hjulmand seinen Platz für den heutigen Sportdirektor Martin Schmidt räumen.
Quelle: dpa/sid

Bundesliga - 23. Spieltag

2. Bundesliga - Highlights

Bundesliga-Duelle

Champions League - Highlights