: FC Bayern folgt Dortmund ins Halbfinale

17.04.2024 | 22:53 Uhr
Der FC Bayern folgt Borussia Dortmund ins Halbfinale der Champions League. Im Viertelfinal-Rückspiel gegen den FC Arsenal gewannen die Münchner 1:0.

Der FC Bayern steht im Halbfinale der Champions League. Ein knapper 1:0-Erfolg gegen den FC Arsenal genügte dem Tuchel-Team, um das 2:2 aus dem Hinspiel wettzumachen.

17.04.2024 | 02:59 min
Der FC Bayern München steht erstmals seit 2020 wieder im Halbfinale der Champions League. Die Münchner setzten sich am Mittwoch im Viertelfinal-Rückspiel gegen den FC Arsenal mit 1:0 durch. Den Siegtreffer erzielte Nationalspieler Joshua Kimmich per Kopf (63.). Das Hinspiel hatte 2:2 geendet.

Halbfinale: BVB gegen PSG, Bayern gegen Real

Damit stehen zwei deutsche Teams im Halbfinale der Königsklasse. Borussia Dortmund hatte sich am Dienstag gegen Atletico Madrid durchgesetzt. Wie 2013 ist ein deutsches Champions-Finale in Wembley also noch möglich. 
Siegtorschütze Kimmich erklärte:
Wir haben gerade in der zweiten Halbzeit besser und zielstrebiger gespielt und sind verdient weiter.
Joshua Kimmich
Im Halbfinale trifft der BVB auf Paris Saint-Germain, die Bayern bekommen es mit Real Madrid zu tun. Die Königlichen um die beiden Nationalspieler Toni Kroos und Antonio Rüdiger warfen Titelverteidiger Manchester City im Elfmeterschießen raus.
Bayern-Trainer Thomas Tuchel setzte im Rückspiel-Duell gegen Arsenal im offensiven Mittelfeld neben Rückkehrer Leroy Sané und Jamal Musiala auf Raphael Guerreiro, der zusammen mit Linksverteidiger Noussair Mazraoui den starken rechten Londoner Flügel um Bukayo Saka bremsen sollte. Kapitän Manuel Neuer meldet sich nach seiner Verletzungspause zurück.

Ausgeglichene erste Halbzeit

Die 75.000 Zuschauer in der Allianz Arena sahen eine ausgeglichene erste Halbzeit, in der beiden Mannschaften sich belauerten und kaum gefährlich in den gegnerischen Strafraum kamen.
In der 23. Minute die erste größere Chance für die Bayern: Nach einem Konter bediente Guerreiro Mazraoui, doch dessen Abschluss aus spitzem Winkel ging abgefälscht am Arsenal-Kasten vorbei.
Eine Minute später prüfte Musiala aus der Distanz Torhüter David Raya, der ebenso zur Stelle war wie Neuer auf der Gegenseite beim Distanzschuss von Martin Ödegaard (29.). Mit 0:0 ging's in die Pause.

Kimmich mit Flanke, Kimmich mit Kopfballtor

Nach Seitenwechsel verhinderte zuerst noch die Querlatte die Bayern-Führung. Kimmich flankte fein auf Leon Goretzka, der im Strafraum hochstieg zum Kopfball, doch der Ball prallte noch am Raya-Kasten ab (47.). In der 63. Minute machte es Kimmich dann selbst: Nach Hereingabe von Guerreiro köpfte der Nationalspieler den Ball unhaltbar zur Bayern-Führung ein. Bayern belohnte sich damit dafür, in der zweiten Halbzeit das aktivere Team zu sein.
Kurz darauf hätte Sané sogar noch erhöhen können, doch in Rücklage setzte er den Ball über das Tor (66.). "Super Bayern, super Bayern", schallte es durch die Arena, was in dieser so holprigen Saison nicht immer der Fall war.
Doch dieses Mal stimmten Wille, Einsatz und Leidenschaft. Die Münchner ließen auch in der Schlussphase kaum noch etwas zu, auch der deutsche Nationalspieler Kai Havertz war bei den Gunners komplett abgemeldet. 
Die wichtigsten Spiele gibt es immer mittwochs ab 23 Uhr bei sportstudio.de und bei ZDFheute im Video.
Quelle: ZDF, dpa

Thema

Mehr Fußball

Champions League - Highlights