: Känguru im Saarland wieder eingefangen

13.02.2024 | 09:00 Uhr
Als ein Känguru vor ihr Auto hüpfte, traute eine Saarländerin ihren Augen kaum. Sie schoss ein Foto, die Polizei suchte nach dem Tier. Nun konnte es wieder eingefangen werden.
Ungewöhnliche Sichtung: Eine Passantin knipste ein Foto von einem entlaufenen Känguru im Saarland.Quelle: dpa
Ein im Saarland entlaufenes Känguru ist wieder bei seiner Besitzerin. Wie die Polizei mitteilte, lockte die Eigentümerin in Wadern (Landkreis Merzig-Wadern) das Tier an und fing es dann ein.
Am Montag hatte eine Autofahrerin das Tier entdeckt - es hüpfte vor ihrem Wagen über die Straße. Weil sie davon ausging, dass ihr das niemand glauben würde, machte die 40-Jährige schnell ein Foto mit ihrem Handy.

Polizei: Fahndung nach Känguru bislang ohne Erfolg

Daraufhin suchte die Polizei nach dem Tier. Nach Informationen des Saarländischen Rundfunks (SR) war das Tier von einem Privatgrundstück ausgebüxt und tauchte in der Nähe auch wieder auf, sodass die Besitzerin es anlocken konnte.
Dem SR zufolge war bereits im Sommer 2017 ein Känguru aus dem Wildpark Freisen entlaufen und hatte in Nohfelden für Aufregung gesorgt. Auch 2018 seien im Saarland Kängurus gesichtet worden.
Quelle: dpa

Mehr zu Tieren