: Selenskyj überraschend in Deutschland

14.12.2023 | 15:35 Uhr
Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj ist am Mittag überraschend in Frankfurt gelandet. In Wiesbaden besuchte er das Europa-Hauptquartier der US-Streitkräfte.
Überraschend in Deutschland: Ukraines Präsident Wolodymyr Selenskyj (Archivfoto)Quelle: dpa
Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj hat bei seinem unangekündigten Besuch in Deutschland das Europa-Hauptquartier der US-Streitkräfte in Wiesbaden besucht. Das bestätigte Selenskyj am Donnerstag auf X (früher Twitter) und schrieb:
"Einmal mehr habe ich mich von der exzellenten Qualität der US-Militärhilfe für die Ukraine überzeugen können. Wir brauchen sie dringend für den Sieg." Er schloss die Erwartung an, dass der US-Kongress bald beschließen werde, die Hilfe fortzusetzen.

Reise folgt auf Washington-Besuch

Auf einer mehrtägigen Reise hatte Selenskyj zuvor auch Washington besucht, wo die erhofften Hilfen im Streit zwischen Republikanern und Demokraten festhängen.

Ukraines Präsident Selenskyj hatte in Washington die USA um weitere Finanzhilfen für die Ukraine gebeten.

13.12.2023 | 01:30 min
Am Donnerstagmittag landete Selenskyjs Flugzeug in Frankfurt, von wo er in die Clay-Kaserne nach Wiesbaden-Erbenheim gefahren wurde. Anschließend flog er wieder von Frankfurt aus ab, bestätigte ein Sprecher der Bundespolizei des Flughafens am Abend. Das neue Flugziel wurde nicht bekannt gegeben.

EU macht zeitgleich weg für Beitrittsgespräche frei

"Das Ziel des Besuchs ist die Militärbasis in Wiesbaden, von wo aus die Hilfe der Partner koordiniert wird", wurde Selenskyjs Sprecher Serhij Nykyforow vom Kiewer Internetportal Ukrajinska Prawda zitiert.
Der Kurzbesuch fiel in die Zeit, in der beim EU-Gipfeltreffen in Brüssel um die Zusage von Beitrittsverhandlungen an die Ukraine gerungen wurde.

Der ukrainische Präsident bat in den USA um weitere Hilfen.

12.12.2023 | 02:05 min
Quelle: dpa, ZDF

Mehr zum ukrainischen Präsidenten