: Inflation sinkt im März - aber nur etwas

30.03.2023 | 12:16 Uhr
Die Inflation scheint ihren Zenit überschritten zu haben und ist im März leicht gesunken - sie bleibt aber hoch. Volkswirte erklären, was das für die Preise bedeutet.

Die Inflationsrate ist im März leicht gesunken, die Lebensmittelpreise steigen jedoch weiter an. ZDF-Börsenexpertin Valerie Haller erklärt die Hintergründe.

30.03.2023 | 01:06 min
Die Inflation ist im März in Deutschland etwas schwächer geworden. Die Verbraucherpreise lagen um 7,4 Prozent über dem Niveau des Vorjahresmonats, wie das Statistische Bundesamt an diesem Donnerstag anhand erster Berechnungen mitteilte. Im Januar und Februar hatte die Jahresteuerungsrate jeweils noch bei 8,7 Prozent gelegen.

Krieg in der Ukraine schob Inflation an

Nach dem russischen Angriffskrieg auf die Ukraine vor rund einem Jahr waren die Energiepreise im Vergleich zum Vorjahr in die Höhe geschossen und hatten die Inflation insgesamt angeschoben.

Trotz aktueller Unruhen in der Finanzwelt kämpft die EZB weiter gegen die Inflation. Zum sechsten Mal in Folge hebt sie den Leitzins an, um 0,5 Punkte auf 3,5 Prozent.

16.03.2023 | 01:46 min

Zuletzt im August unter Acht-Prozent-Marke

Die staatlichen Preisbremsen für Gas und Strom dürften gegen die Inflation helfen. Die Inflation hatte nach überarbeiteten Daten der Statistiker zuletzt im vergangenen August mit 7,0 Prozent unter der Acht-Prozent-Marke gelegen.
Angeschoben wurde die Teuerung lange Zeit vor allem von hohen Energie- und Lebensmittelpreisen. Inzwischen erfassen Preissteigerungen immer weitere Teile des täglichen Lebens. Höhere Teuerungsraten schmälern die Kaufkraft von Verbraucherinnen und Verbrauchern, denn sie können sich für einen Euro dann weniger leisten.

Volkswirte rechnen nicht mit Entspannung

Nach Einschätzung von Volkswirten hat die Inflation in Europas größter Volkswirtschaft zwar den Höhepunkt überschritten. Mit einer durchgreifende Entspannung bei den Preisen rechnen sie im laufenden Jahr jedoch nicht.
"Unser Kampf gegen die Inflation ist noch nicht vorbei", betonte Bundesbankchef Joachim Nagel unlängst, der im geldpolitischen Rat der Europäischen Zentralbank (EZB) sitzt. Die Euro-Währungshüter hatten im März zum sechsten Mal in Folge wegen der hartnäckig hohen Inflation die Zinsen im Euroraum erhöht.
Quelle: dpa

Thema

Mehr zum Thema Inflation