Update

: Versuch einer Versachlichung

von Daniel Pontzen
04.06.2024 | 05:44 Uhr
Das Thema Migration polarisiert seit Jahren. Vermutlich stehen die Chancen gerade nicht besonders gut, dass sich das ändert. Muss es sich aber.
Quelle: ZDF

Guten Morgen,

zumindest auf diesen einen gemeinsamen Nenner dürften sich beim Thema Migration wohl alle verständigen können: dass es der Debatte nicht an Sprengkraft fehlt. Vielleicht ist das auch gar nicht so verwunderlich, schließlich werden hier sehr viele sehr große Themen und auch sehr große Gefühle verhandelt - und nicht selten miteinander vermischt: Mitleid, Angst, der Vorwurf der Hartherzigkeit und der der Naivität, um nur einige zu nennen.
Der Angriff von Mannheim - mutmaßlich islamistisch motiviert, mutmaßlich begangen von einem Mann, der vor rund zehn Jahren als Asylsuchender aus Afghanistan kam - diese Tat, so zeigt ein Blick in die sogenannten "Sozialen Netzwerke", dürfte die Versachlichung der Debatte weiter erschweren. Eine Versachlichung, die mit möglichst ruhigem Puls jeweils beides anerkennt: Chancen und Risiken, Vorteile und Nachteile, Bereicherungen und Probleme. Und möglichst unvoreingenommenen und ohne Pauschalisierungen auf sämtliche Aspekte schaut - und sämtliche Beteiligte.

Probleme, wie Islamismus, müssten im gemeinsamen Diskurs gelöst werden, so Islamismus-Experte Güvercin. Das funktioniere nicht, wenn die gesellschaftliche Spaltung voranschreitet.

03.06.2024 | 13:13 min
Genau das versuchen wir heute, in Frontal - auch mit Blick auf die Europawahl: Welchen Anteil hat Deutschland bei der Aufnahme von Asylsuchenden, wie hoch sind die Kosten, welche Chancen ergeben sich für den Arbeitsmarkt, welche Hürden gibt es bei der Integration, lohnt ein Blick nach Dänemark, welche Erfahrungen haben die Briten mit ihrem Brexit gemacht und wie aussichtsreich sind jene Maßnahmen, mit denen die Bundesregierung irreguläre Migration eindämmen will?
Dies sind einige der Fragen, mit denen wir uns beschäftigen, heute ab 21 Uhr. Wir beginnen mit einer kleinen Erinnerung daran, dass es auch eine weitaus weniger polarisierte, eine sehr harmonische Variante dieses selben Deutschlands noch vor relativ kurzer Zeit gab - und, vielleicht, in absehbarer Zeit, auch wieder geben wird. Mehr will ich jetzt nicht verraten, Sie sollen ja auch noch einschalten, oder später klicken - in unsere Mediathek.
Bis dahin, einen schönen Tag!
Daniel Pontzen, ZDF-Hauptstadtkorrespondent

Lage im Nahost-Konflikt

Resolution im Weltsicherheitsrat: Nach dem von US-Präsident Joe Biden bekannt gemachten Plan für ein Gaza-Abkommen wollen sich die USA die Rückendeckung des Weltsicherheitsrates sichern. Die Vereinigten Staaten brachten eine Resolution in das UN-Gremium ein.
Alle Entwicklungen finden Sie jederzeit in unserem Liveblog zur Lage in Nahost.

Was im Ukraine-Krieg passiert ist

Kurswechsel: Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) hatte vergangene Woche einen Kurswechsel in der Ukraine-Politik vollzogen. Nun begründet er seine Entscheidung.
Weitere News-Updates zur Lage und zu Reaktionen erhalten Sie jederzeit auch in unserem Liveblog zu Russlands Angriff auf die Ukraine.

Was heute noch wichtig ist

Wissenswertes rund um die Fußball-EM 2024: Wer sind die Stars und Favoriten? Wie komme ich noch an ein Ticket? Wer überträgt die Spiele im TV und im Internet? Antworten auf die wichtigsten Fragen zur Fußball-EM 2024.
Prozess um Prinz Reuß geht weiter: Beim Frankfurter Terrorprozess gegen mutmaßliche "Reichsbürger" steht heute der Frankfurter Unternehmer Heinrich XIII. Prinz Reuß im Fokus. Zwei Kriminalbeamte sind geladen, um als Zeugen Ermittlungen zu dessen Person zu schildern. Der Angeklagte selbst will sich nach Angaben seiner Anwälte zunächst nicht äußern.

Ausführlich informiert

ZDF spezial: Mitgerissene Autos, überflutete Wohngebiete, und immer noch drohen Dämme zu brechen. Welchen Einfluss hat der Klimawandel auf die Hochwassergefahr in Deutschland und wie können wir uns schützen? (20 min.)

Weitere Schlagzeilen

Zahl des Tages

Indien, Varanasi: Menschen stehen in einer Schlange vor einem Wahllokal in Varanasi, um ihre Stimme während der letzten Runde der sechswöchigen nationalen Parlamentswahl abzugeben.Quelle: dpa
642 Millionen. So viele Menschen haben ihre Stimme bei der Parlamentswahl in Indien abgegeben. Dieser Rekord sei ein "historischer Moment" verkündete Wahlleiter Rajiv Kumar. Fast jede zweite Stimme, insgesamt 312 Millionen, wurde seinen Angaben zufolge von einer Frau abgegeben. Im Laufe des Tages wird das Ergebniss der Wahl erwartet.

Die Nachrichten im Video

Kurznachrichten im ZDF - immer auf dem Laufenden

19.07.2024 | 02:06 min
Wenn Sie unser ZDFheute Update abonnieren möchten, können Sie das hier tun oder in Ihrer ZDFheute-App unter Meine News / Einstellungen / ZDFheute-Update-Abo.

So wird das Wetter heute

Am Dienstag gibt es im Nordwesten und an den Alpen einzelne Schauer. Dazwischen ist es trocken mit vielen Wolken, aber hin und wieder auch etwas Sonne. Die Temperaturen steigen auf 19 bis 24 Grad.
Quelle: ZDF
Zusammengestellt von Jan Schneider
Alles gut? Danke, dass Sie unser ZDFheute Update lesen! Empfehlen Sie das Briefing gerne Ihren Freunden und Bekannten - hier ist der Anmeldungs-Link. Außerdem freuen wir uns weiterhin über Ihr Feedback, was Ihnen besonders gut gefällt und was wir noch besser machen sollten an zdfheute-feedback@zdf.de. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!
Das war erst mal alles
ZDFheute-Update-Abo verwalten