: Baerbock würde Ukraine gern noch mehr helfen

16.07.2023 | 00:00 Uhr
Außenministerin Baerbock würde die Ukraine militärisch gern noch mehr unterstützen. Doch man könne bestimmtes Gerät "nicht einfach herbeizaubern".
Bundesaußenministerin Annalena Baerbock (Grüne) würde die Ukraine militärisch gern noch stärker unterstützen.Quelle: AP
Bundesaußenministerin Annalena Baerbock (Grüne) würde sich eine noch stärkere militärische Unterstützung der Ukraine im Kampf gegen die russische Armee wünschen - wenn dies möglich wäre. "Mit jedem Tag des Kriegs versuchen wir alles, was uns zur Verfügung steht, zu leisten, damit die Ukraine diesen Krieg gewinnen kann", sagte Baerbock der "Bild", "Welt" und "Politico". "
Wir können nur leider nicht zaubern, ansonsten wäre dieser Krieg zu Ende.
Annalena Baerbock, Bundesaußenministerin
Deutschland könne beispielsweise weiteres Material wie zum Beispiel dringend benötigte Luftabwehr "nicht einfach herbeizaubern", sagte Baerbock.
Putins atomare Abschreckung scheint nicht mehr zu funktionieren:

Immer wieder droht der russische Präsident Wladimir Putin im Konflikt mit der Ukraine mit dem Einsatz von Atomwaffen.

24.05.2024 | 29:05 min

Konkret gebraucht: Geräte für die Minenräumung

Es müsse nun geprüft werden, wo die Unterstützung besser werden könnte. Konkret nannte Baerbock mögliches Gerät für die Räumung und Überwindung von durch die russischen Truppen verminten Gebieten.
Die Ministerin wies zudem darauf hin, dass parallel zu den Waffenlieferungen das Auswärtige Amt auf diplomatischem Weg alles versuche, "dass diese brutalen Angriffe Russlands aufhören". Dabei verneinte sie die Frage, ob mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin verhandelt werden könne.
Aktuelle Meldungen zu Russlands Angriff auf die Ukraine finden Sie jederzeit in unserem Liveblog:
Quelle: AFP

Themen

Aktuelle Nachrichten zur Ukraine