Update

: Vorbereitungen für einen sportlichen Sommer

von Antje Pieper
05.06.2024 | 06:00 Uhr
Mit der Fußball-EM und Olympia steht uns ein sportlicher Sommer bevor. In Paris herrscht aber nicht nur Vorfreude auf die Spiele.

Guten Morgen,

Sportfans kommen dieses Jahr auf ihre Kosten: Ende nächster Woche beginnt die Fußball-EM in Deutschland und nach dem Finale am 14. Juli geht es nicht mal zwei Wochen später weiter mit den Olympischen Spielen in Paris.
Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, das olympische Feuer ist bereits auf Tour durch Frankreich. Und in den Metros wird schon vor einem Verkehrschaos gewarnt: Wer im Juli und August keinen Urlaub nimmt, solle möglichst Home Office machen oder zumindest nicht in den Stoßzeiten zur Arbeit fahren, steht auf Plakaten. Manche Metro-Stationen sollen aus Sorge vor Überfüllung dann ganz geschlossen werden.

Viele Einwohner wollen während der Spiele wegen des Trubels die Stadt verlassen. Andere fragen sich: Wie nachhaltig sind die teuren Neubauten in den armen Vororten von Paris?

05.06.2024 | 06:23 min
Paris leidet schon zu normalen Zeiten oft unter höllischem Verkehr. Manche Bauprojekte wie neue U-Bahnen und eine Schnellbahn zum Flughafen sind nicht rechtzeitig fertig geworden. Die Spielstätten selbst aber natürlich schon. Sie verteilen sich über die ganze Stadt - auch Brennpunktviertel hoffen von der neuen Infrastruktur zu profitieren. Zum Beispiel das Quartier Porte de La Chapelle im Arrondissement 18, in dem eine neue Arena für 8.000 Gäste gebaut wurde.
"Es gab viele Probleme, viele Drogen, es war sehr unsicher. Jetzt hat sich das verändert", meint Soufyane Mehaoui, Vereinspräsident von Paris Basket Fauteuil. So optimistisch sind nicht alle Bewohner des Viertels. "Alles was sie tun ist für die Spiele, aber das ist nicht nachhaltig", sagt die Verkäuferin Zaia.
Ein Event alleine bringe kaum eine Verbesserung. Manche sorgen sich auch vor dem Ansturm, fürchten im ohnehin extrem dicht besiedelten Paris die wenigen grünen Rückzugsorte zu verlieren. Marie-Catherine Arrighi von einem Kleingarten-Verein rund um ein stillgelegtes Gleisbett appelliert an die Besucher:
Das hier gilt als Geheimtipp von Paris. Und das einzige, was uns als Verein übrig bleibt, ist den Touristen zu sagen. Bitte kommt nicht!
Marie-Catherine Arrigh
Unsere Paris-Korrespondentin Anne Arend berichtet heute im auslandsjournal über eine Stadt zwischen vorolympischer Vorfreude und nachhaltigen Befürchtungen.
Kommen Sie gut durch den Tag!
Antje Pieper, auslandsjournal-Moderatorin und stellvertretende ZDF-Politikchefin

Lage im Nahost-Konflikt

Reaktion der Hamas noch offen: Eine Reaktion der radikal-islamischen Hamas auf den Waffenstillstandsvorschlag vom Freitag steht nach US-Angaben weiter aus. "Wir warten auf eine Antwort der Hamas", sagt der Nationale Sicherheitsberater im Weißen Haus, Jake Sullivan. Die Antwort der Hamas werde über die katarischen Vermittler kommen.
Alle Entwicklungen finden Sie jederzeit in unserem Liveblog zur Lage in Nahost.

Was im Ukraine-Krieg passiert ist

Selenskyj in Frankreich: Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj kommt zu einem offiziellen Besuch nach Frankreich. Präsident Emmanuel Macron empfange Selenskyj im Élysée-Palast. Die beiden wollten die Lage im Abwehrkampf gegen die russische Invasion und die Bedürfnisse der Ukraine erörtern, hieß es.
Weitere News-Updates zur Lage und zu Reaktionen erhalten Sie jederzeit auch in unserem Liveblog zu Russlands Angriff auf die Ukraine.

Was heute noch wichtig ist

80 Jahre D-Day: Im Zweiten Weltkrieg landeten Zehntausende Soldaten an der nordfranzösischen Küste - nun soll 80 Jahre später an den sogenannten D-Day erinnert werden. In Großbritannien und Frankreich sind Gedenkfeiern geplant.
Scholz eröffnet Luft- und Raumfahrtmesse ILA: Themen der fünftägigen Veranstaltung mit rund 600 Ausstellern aus aller Welt ist etwa die Nutzung der Raumfahrt bei der Bekämpfung des Klimawandels. Größere Bedeutung als in den vergangenen Jahren hat der militärische Teil der Messe.

Ausführlich informiert

frontal spezial: Vor der Europawahl 2024 beschäftigt sich das "frontal spezial" mit dem Thema Migration, das laut "ZDF-Politbarometer" für die Bevölkerung in Deutschland das dringendste Problem in der EU ist. (45 min)

Zahl des Tages

5,88 Millionen. So viele Menschen in Deutschland ab 14 Jahren gehen Joggen. Zumindest haben sie das bei einer Umfrage des Allesnbach-Instituts angegeben. Heute ist der Tag des Laufens.

Gesagt

Bitte geht wählen!
Walter Frankenstein, Holocaust-Überlebender
Holocaust-Überlebende wenden sich vor der Europawahl mit einem Appell an junge Menschen und warnen vor der AfD. Man müsse aus der Geschichte lernen, sagen sie.

Holocaust-Überlebende warnen davor, die AfD zu wählen. Das sei der Anfang vom Ende sagen sie. Ihr Appell zur Europawahl: "Geht wählen. Wählt eine demokratische Partei."

04.06.2024 | 01:23 min

Zum Schmunzeln

Der US-Abgeordnete John Rose hat womöglich den bislang denkwürdigsten Auftritt seiner politischen Laufbahn im Repräsentantenhaus hingelegt. Zu verdanken hat er das aber nicht dem Inhalt seiner Aussagen, sondern seinem kleinen Sohn Guy Rose, der am Montag während der Rede des Republikaners hinter ihm saß. Der Sechsjährige zog mit seinen Faxen die Aufmerksamkeit von Zuschauern auf sich, die das Geschehen im US-Repräsentantenhaus im Fernsehen verfolgten.

04.06.2024 | 00:24 min

Weitere Schlagzeilen

Die Nachrichten im Video

Kurznachrichten im ZDF - immer auf dem Laufenden

20.07.2024 | 01:55 min
Wenn Sie unser ZDFheute Update abonnieren möchten, können Sie das hier tun oder in Ihrer ZDFheute-App unter Meine News / Einstellungen / ZDFheute-Update-Abo.

So wird das Wetter heute

Am Mittwoch gibt es in der Mitte und im Osten Regenschauer oder Gewitter. Auch an den Alpen sind Schauer möglich. Sonst ist es freundlich bei Höchsttemperaturen zwischen 16 und 25 Grad.
Quelle: ZDF
Zusammengestellt von Jan Schneider.
Alles gut? Danke, dass Sie unser ZDFheute Update lesen! Empfehlen Sie das Briefing gerne Ihren Freunden und Bekannten - hier ist der Anmeldungs-Link. Außerdem freuen wir uns weiterhin über Ihr Feedback, was Ihnen besonders gut gefällt und was wir noch besser machen sollten an zdfheute-feedback@zdf.de. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!
Das war erst mal alles
ZDFheute-Update-Abo verwalten