: Worauf man beim Wintergrillen achten sollte

von Maria Leidinger
14.01.2024 | 06:46 Uhr
Bei eisigen Temperaturen draußen am Grill stehen? Das kann sogar gemütlich sein, verrät uns Grillexperte Carsten Goms. Fünf Tipps und Tricks fürs Wintergrillen im Überblick.

Grillprofi Carsten Goms zeigt, dass man auch im Winter sehr gut grillen kann.

08.01.2024 | 07:33 min
Auch bei kalten Temperaturen kann man draußen auf dem Grill leckere Mahlzeiten zubereiten, da ist sich Grillexperte Carsten Goms sicher: "Man kann alles grillen, es dauert gegebenenfalls nur etwas länger." Mit den richtigen Rezepten und ein paar Tipps kann das Wintergrillen sogar zu einem gelungenen Event werden und richtig Spaß machen.
Dafür sollten allerdings einige Kleinigkeiten - auch in Sachen Sicherheit - beachtet werden. Koch Carsten Goms und Hermann Schreck vom Deutschen Feuerwehrverband klären auf.

Tipp Nr. 1: Im Winter mit Deckel grillen

"Im Winter empfiehlt es sich, einen Deckel zu haben, damit wir mehr Raumtemperatur im Grill haben", lautet der erste Tipp von Grillexperte Goms. Mittlerweile gibt es sowohl Gas-, als auch Elektro- und Holzkohlegrills mit Deckel, sagt er.
Wichtig: Der Deckel sollte isoliert sein, damit "die Wärme nicht direkt nach außen strömt".
Bei einem Gasgrill habe ich oftmals einen doppelwandigen Deckel, weswegen die Temperatur sowieso schon isolierter ist.
Carsten Goms, Grillexperte

Tipps zum sicheren Grillen vom Deutschen Feuerwehrverband

  • Grill kippsicher und windgeschützt aufstellen.
  • Niemals flüssige Brandbeschleuniger wie Spiritus oder Benzin verwenden - Explosionsgefahr!
  • Feste, geprüfte Grillanzünder aus dem Fachhandel verwenden.
  • Grill stets beaufsichtigen.
  • Kinder nur mit einem Sicherheitsabstand von zwei bis drei Metern in die Nähe des Grills lassen.
  • Grill nicht von Kindern bedienen oder anzünden lassen.
  • Kübel mit Sand, Feuerlöscher oder Löschdecke zum Löschen des Grillfeuers bereithalten.
  • Brennendes Fett niemals mit Wasser, sondern durch Abdecken löschen.
  • Nach dem Grillen das Grillgerät weiter beaufsichtigen, bis die Glut vollständig auskühlt ist.
  • Nicht in geschlossenen Räumen grillen und den Grill auch nicht zum Auskühlen ins Haus stellen - Vergiftungsgefahr!

Quelle: Deutscher Feuerwehrverband

Tipp Nr. 2: Gasflasche im Winter nicht vereisen lassen

Allerdings müsse man bei einem Gasgrill darauf achten, dass die Gasflasche während des Grillens nicht von außen vereist, so der Experte.
Durch die äußeren niedrigen Temperaturen und die Verdampfungsleistung der Gasflasche ist es so, dass die Flasche von außen durch die entstehende Feuchtigkeit einfriert.
Carsten Goms, Grillexperte
Die Leistung des Grills wird dadurch minimiert, erklärt Goms. Man habe nicht mehr "die perfekte Temperatur am Grill".
Der Koch und Grillexperte hat für diesen Fall immer eine Gießkanne mit lauwarmen Wasser parat. Die Flüssigkeit lässt er einfach über die Flasche laufen, damit diese auftaut und wieder die volle Leistung bringen kann. Alternativ sollte man eine zweite Gasflasche auf Lager haben, so Goms.

Was gibt es Schöneres als den Grill anzuwerfen und ein schönes Stück Fleisch oder knackiges Gemüse auf den Rost zu legen. Wir zeigen, worauf man achten sollte.

26.07.2023 | 02:30 min

Tipp Nr. 3: Größe und Gas-Art sind beim Wintergrillen entscheidend

Außerdem sei die Größe der Gasflasche entscheidend: "Es empfiehlt sich immer eine Elf-Kilo-Gasflasche zu haben", sagt Goms und erklärt, dass die Größe der Flasche auf die Größe des Grills angepasst werden muss. "Habe ich jetzt so einen kleinen Campinggrill, da reicht wahrscheinlich auch eine Fünf-Kilo-Flasche."
Hermann Schreck, Vizepräsident des Deutschen Feuerwehrverbands, ergänzt, dass beim Wintergrillen zudem das richtige Gas verwendet werden sollte: "Propangas ist die richtige Wahl für das Grillen im Winter, weil es auch bei eisigen Temperaturen bis zu minus 40 Grad noch brennfähig ist." Butangas sei fürs Wintergrillen hingegen eher ungeeignet und eher etwas für den Sommer, so Schreck.

Im Winter sicher grillen - darauf sollten Sie achten

Beim Grillen im Winter gibt es ein paar spezifische Sicherheitsvorkehrungen, die beachtet werden sollten. "Nicht getragen werden sollten weite Kleidung mit Fransen, Schals und sonstige abstehende Stoffteile, leicht entzündliche Kleidung und Mützen mit langen Bändern", warnt Hermann Schreck, Vizepräsident des Deutschen Feuerwehrverbands. Es bestehe die Gefahr, dass sich diese Kleidungsstücke oder Stoffteile beim Grillen entzünden.

Schreck empfiehlt außerdem genügend Abstand zu "brennbaren Fassaden, Behältnissen und Gegenständen" zu halten. Darüber hinaus müsse beim Grillen die Windrichtung beachtet werden.

Die Deutschen grillen gerne, aber Grillen kann in einigen Fällen auch der Gesundheit schaden. Eine Ernährungswissenschaftlerin erklärt, worauf man achten sollte.

17.08.2023 | 06:23 min

Tipp Nr. 4: Wintergrillen am offenen Feuer - praktisch und gemütlich

Auch am offenen Feuer kann im Winter gegrillt werden, erklärt Carsten Goms. Dafür Rindfleisch oder eine Lachsseite auf ein Brett spannen, "schräg ans Feuer" stellen und dort garen lassen. Besonders geeignet sei diese Methode für eine Lagerfeuer-Party mit vielen Menschen. Das Essen wird direkt am Feuer zubereitet und kann vor Ort im Brötchen serviert werden, so Goms. Eine Situation werde durch das Essen am Feuer umgangen: Dass die Speisen auf dem Weg ins Esszimmer kalt werden.
Goms fasst zusammen:
Also wählt man sich das Menü so aus, dass man am Feuer, am Grill direkt alles essen kann.
Carsten Goms, Grillexperte
Das bedeute, so Goms: "Keine Tellergerichte, sondern vielmehr Faustgerichte, Fingergerichte, sodass man einfach vom Grill in den Mund Leben kann. So kommt eine ganz andere gemütliche Atmosphäre auf."
Falls das Grillgut doch lieber im Haus serviert werden soll, empfiehlt Goms eine "Glosch", also eine Servierglocke. Als Rezept, mit dem man nicht lange draußen stehen und frieren muss, empfiehlt der Grillexperte Schweinekotelett mit Cranberry-Chutney und Gemüsespießen.

Backen, Kochen und Grillen - das ist einer der aktuellen Hypes im Internet. Viele Menschen sind damit enorm erfolgreich. Warum genau ist Koch-Content im Netz gerade so angesagt?

28.12.2023 | 02:42 min

Tipp Nr. 5: Glühwein und Kakao auf dem Grill

Auf einem Gasgrill lassen sich auch die passenden Getränke zum Wintergrill-Event servieren, lautet ein weiterer Tipp von Carsten Goms.
Der Grill ist nichts anderes als eine Herdplatte, so muss man das sehen.
Carsten Goms, Grillexperte
"Ich kann Glühwein darauf machen, ich kann Kakao - verfeinert mit ein bisschen Amaretto - darauf machen", so Goms.
"Auf der Rückseite des Topfes sind immer Zeichen drauf", führt er aus. "Da steht dann drauf, ob er auch für einen Gasherd geeignet ist - und das ist nichts anderes als ein Gasgrill." Alternativ könne man auch einen Gusstopf auf den Grill stellen - sollte man beispielsweise keinen Gasgrill haben.

Falls das Wetter doch mal nicht mitspielt: Mario Kotaskas Rezept kann man drinnen und draußen zubereiten.

29.06.2023 | 05:54 min
Erinnerungen schaffen, Zeit mit Freunden und der Familie verbringen - darum geht es Carsten Goms beim Wintergrillen.
Gemeinsam mit Freunden verwandelt man kalte Luft in einen winterlichen Duft.
Carsten Goms, Grillexperte
Er stellt klar: "Es reicht ja, einmal im Winter zu grillen, man muss das nicht jeden Tag machen. Aber einmal ist das ein ganz besonders Event."
Maria Leidinger ist Redakteurin der ZDF-Sendung "Volle Kanne - Service täglich" und der ZDFheute.

Themen

Mehr zu Garten & Balkon

Mehr zum Thema Ernährung

Weitere Ratgeber-Themen